Bücherei

Die Pfarrgemeinde unterhält eine Katholische Öffentliche Bücherei. Hier können Sie einiges über die Öffnungszeiten, das Team, die Medien und die Ausleihe erfahren.

Wer sind wir?
Unser offizieller Name lautet Katholische Öffentliche Bücherei St. Johannes d. T. Lette, abgekürzt KÖB. Die KÖB ist eine öffentliche Bücherei in Trägerschaft der Letter Pfarrgemeinde. Seit Herbst 2021 ist sie ins neue Pfarrheim integriert. Sie steht allen Interessierten unabhängig von der Zugehörigkeit zur Pfarrgemeinde offen.

Wann ist die KÖB geöffnet?

Unsere Bücherei ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Sonntag: 09:30 – 11:30 Uhr
Dienstag: 09:00 – 10:30 Uhr
Mittwoch: 15:30 – 17:00 Uhr
Freitag: 18:00 – 19:00 Uhr

An Feiertagen und zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt die Bücherei geschlossen.
Schauen Sie doch mal vorbei!

Welche Medien gibt es in der KÖB?

Sie suchen ein interessantes Buch? Ein spannendes Spiel? Oder einen unterhaltsamen Film? Sie möchten Ihr Sachwissen erweitern? Sie möchten kreativ werden? Sie suchen altersgerechte Medien für Kinder und Jugendliche? Dann sind Sie bei uns richtig.

Über 6000 Medien warten in unserer Bücherei darauf, von Ihnen ausgeliehen zu werden. Schwerpunkte sind aktuelle Medien für Familien mit (jungen) Kindern sowie Medien für Erwachsene:

Romane, Sachbücher, Biographien, religiöse Literatur, Zeitschriften, Hörbücher auf CD.
Für Kinder gibt es Tonies, Bilderbücher, Sachbücher sowie Vorlese-, Erstlese- und Kinderbücher.
Natürlich finden Sie in der Bücherei auch Jugend- und Fantasybücher.

Hörspiel-CDs, Musik-CDs sowie DVDs mit aktuellen Spielfilmen und zu Sachthemen ergänzen unser Angebot. Der Bestand wird laufend aktualisiert. Viel Spaß beim Stöbern!

Was kostet die Ausleihe in der KÖB?

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können Medien kostenlos ausleihen. Bei Erwachsenen wird eine Jahresgebühr in Höhe von zurzeit 6 € fällig.
Weitere Kosten fallen lediglich als Mahngebühren bei der Überziehung der Ausleihfristen an. Übrigens, auch diese Einnahmen werden zur Anschaffung neuer Medien genutzt!

Wie lange können Medien ausgeliehen werden? Ist eine Vorbestellung möglich?

Bücher, Comics, Puzzle und Spiele können in der Regel drei Wochen ausgeliehen werden, Tonies, CDs, DVDs und Zeitschriften können eine Woche ausgeliehen werden. Alle Medien können einmal kostenlos für denselben Zeitraum verlängert werden, sofern keine Vorbestellung vorliegt.

Für die Ausleihe von Literatur zu Weihnachten und Ostern gibt es gesonderte Fristen.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich etwas im Zusammenhang mit der KÖB wissen möchte?

Damit Sie sich im Angebot unserer Bücherei gut zurechtfinden, helfen Ihnen unsere über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne. Auf den Fotos sind einige von ihnen zu sehen.

Alle, die in der Bücherei mitarbeiten, tun dies ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Dies gilt sowohl für die Erwachsenen als auch für die Jugendlichen!

Bei speziellen Fragen helfen folgende Mitarbeiterinnen weiter:

  • Fr. Gisela Hirtz (Büchereileiterin)
  • Fr. Ingrid Jansen (Büchereileiterin)
  • Fr. Ingrid Meyer (Schwerpunkt: Spiele)
  • Fr. Irena Meyer (Schwerpunkt: Spiele, Mahnungen)
  • Fr. Sabrina Timmer (Schwerpunkt: Betreuung der jugendlichen Mitarbeiter*innen und jungen Erwachsenen)

Kann ich mich auch in der KÖB engagieren?

Wenn Sie in unserem Bücherei-Team mitarbeiten möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Kann ich der KÖB auch Bücher spenden?

Leider nehmen wir zurzeit keine Bücherspenden entgegen.

Kann ich mich online über den Bestand der KÖB informieren?

Sie können den Gesamt-Bestand der Bücherei auch online einsehen und sich über unsere Neuerwerbungen informieren.

Probieren Sie es einfach mal aus! Hier ist der Link: https://webopac.bistum-muenster.de/lette

Text: Wilfried Jansen, Marek Walde
Fotos: Marek Walde

Unsere Anschrift lautet:
Katholische Öffentliche Bücherei
St. Johannes d. T. Lette
Lindenstr. 1, 48653 Coesfeld

Die Bücherei ist zu den Öffnungszeiten telefonisch unter 02546/9344867 erreichbar.

Aktuelles

Die Nutzung der Bücherei erfolgt nach den jeweils aktuellen Corona-Regelungen des Landes NRW und den Vorgaben des Bistums Münster.